Ranftweg

Franziskanische Sendung - Geschwisterlichkeit

Franziskus Königsfelden1209Als "Boten einer geschwisterlichen Welt und Kirche" sieht Br. Niklaus die ersten Franziskaner im Herbst 1221 über die Alpen in unseren Kulturraum kommen. So lautet auch das Thema seiner Ringvorlesung, welche die PT-Hochschule Münster online gestellt hat. Wie sehr das franziskanische Charisma aktuell bleibt, zeigen dieser und die folgenden Beiträge der Ringvorlesung (jeweils Mittwochs ab 19.30). Niklaus Kusters Beitrag fasst den franziskanischen Kernauftrag in 50 Minuten anschaulich zusammen. Die Vorlesung ist online abrufbar: Franziskanischer Kernauftrag 

Das Bild zeigt die ersten Brüder, die das Evangelium in die Welt tragen: bürgerlicher und bäuerlicher, adeliger und städtischer Herkunft, beherzigen sie das Wort Jesu: "Einer ist euer aller Vater, und ihr seid Brüder!" wie auch den Auftrag an die Jünger: Frieden in die Dörfer und Stäste zu tragen - weltweit.

Die individuelle Vielfalt der Brüder in der frühen "fraternitas" zeigt sich im Glasfenster von Königsfelden in den unterschiedlich gefärbten Kutten. Fabrizio Costa stellt die Originalität wie auch das geschwisterliche Leben und die gemeinsame Sendung der Brüder in seinem Film "Chiara e Francesco" 2007 auf seine Weise dar:

 

Zu diesem Film und weiteren Franziskusfilmen aus 100 Jahren Kinogeschichte:

100 Jahre Franziskusfilme

Costa Franziskus Gefährten