Ranftweg

"Tauzeit" zum Thema Gottsuche

Weiterlesen: Die Sommerausgabe unserer Zeitschrift widmet sich dem Thema «Gottsuche». Wir freuen uns über die vielfältigen Beiträge: Norbert Bischofberger, Fachmann für Religion beim SRF, skizziert alte und neue spirituelle Suchwege. Der deutsche Provinzial Andreas Murk stellt Antonius von Padua als Gottsucher vor. Die feministische Theologin Regula Grünenfelder deutet eine biblische Ostergeschichte ins Heute. Die Journalistin Sarah Gaffuri lädt zum (selbst)kritischen Rundgang durch einen modernen Kirchenraum. Der erfahrene Begleiter Peter Wild deutet das Thomasevangelium in die spirituelle Sehnsucht heutiger Menschen. Eine Perlenlese aus der franziskanischen Schweiz inspiriert mit Lebenserfahrungen von Brüdern, Schwestern, Familienleuten und Singles.

Weiterlesen

Exerzitien in Assisis Umgebung

Weiterlesen: Exerzitien in Assisis UmgebungDie Grenzen öffnen sich! Italien wartet nicht nur mit Stränden auf, sondern auch mit Stille. Sommerreisen können nicht nur Weite bieten, sondern auch Tiefe. Die franziskanische Intensivwoche auf Monteluco findet statt: Eine Schwester und ein Bruder begleiten auf den heiligen Berg südlich von Assisi und einen der Lieblingsorte von Bruder Franz. Lichtdurchflutete Wälder, ein gastfreundliches Klösterchen aus dem Mittelalter, weite Ausblicke in die Welt, reizvolle Wanderwege durch eine urtümliche Landschaft, tragende Rhythmen, viel Freiraum für sich selber, thematische Impulse in jeden Tag, die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit den Begleitpersonen und im kleinen Kreis sind Kennzeichen für die franziskanische Exerzitienkultur, die Menschen jeder Lebensform und Überzeugung offensteht. Nähere Infos zur Woche vom 29. August bis 5. September 2021, die mit zwei Tagen in Assisi endet:

pdfInfo zur stillen Woche auf Monteluco und in Assisi 2021

Tag des Dankes - zu Wasser und zu Land

Weiterlesen: Tag des Dankes - zu Wasser und zu LandVor 800 Jahren kamen franziskanische Brüder in grauen Kutten über die Alpen. Welch vielfarbiger Bewegung sie 1221 den Boden bereitet haben, zeigt sich da, wo Schwestern, Brüder, Singles und Familienmenschen zusammenkommen. Mitte Juni hat das der Tag des Dankes gezeigt, zu dem das Tauteam lud. Er galt all jenen, die während zwei Jahren Treffen, Kurse, Feiern, Reisen und Pilgerwege möglich machen, welche die franziskanische Schweiz vernetzen helfen.

Weiterlesen

Franz und Klara - zwei Lebensgeschichten im Dialog

Weiterlesen: Franz und Klara - zwei Lebensgeschichten im DialogEine neue Doppelbiografie über Franz und Klara: Helmut Schlegel hat sie gelesen und zeigt auf, was sie auszeichnet. Sein Buchtipp findet sich ausführlich unter Weiterlesen.

Unsere Homepage bietet zu diesem reichhaltigen und schön gestalteten Patmos-Buch ein Gefäss, in dem auch Reaktionen, Beobachtungen und Fragen aufgegriffen werden.

Und was die Gestaltung des Einbands betrifft: Klara war tatsächlich einiges grösser als Franziskus - an Körpergestalt.

Weiterlesen

Ein Frühlingstag mit franziskanischen Impulsen unterwegs

Weiterlesen: Ein Frühlingstag mit franziskanischen Impulsen unterwegsDer aufbrechende Frühling weckte Lust auf Naturerlebnisse und spirituelle Wege! Dankbar, dass wir in der Schweiz ohne Ausgangssperre durch die zweite Pandemiewelle kamen und uns gemeinsam draussen bewegen konnten, planten wir die Durchführung unseres diesjährigen Pilgerweges in den Ranft in Kleingruppen. Gegen fünfzig Gefährtinnen und Gefährten pilgerten ab Stans, ab Sachseln und vom Flüeli aus in die Lebenswelt von Niklaus und Dorothea von Flüe. Unterwegs begleitete uns eine eindrückliche franziskanische Familienfrau der christlichen Geschichte, die sich in ihrer Zeit sozial, politisch und religiös herausfordern liess. Sensibel für soziale Nöte, mutig in ihrem praktischen Handeln und auch innovativ in der Kirche sprich Elisabeth von Thüringen sie bis in die Gegenwart.

Weiterlesen

REISEN im Mai / Juni und zweites Halbjahr 2021

Weiterlesen: REISEN im Mai / Juni und zweites Halbjahr 2021Trotz aktuell fehlender Planungssicherheit haben wir zwei Reisen und eine Intensivwoche im Blick, von denen wir hoffen, sie können bis Sommer 2021 trotz nach wie vor ausserordentlicher Lage stattfinden:

Assisi pilgernd unterwegs vom 29. Mai bis 5. Juni 2021 - inzwischen ABGESAGT!
                                                                                                Neues Datum: 24.9. - 1.10.2022

Wandertage Schweiz vom 3. – 6. Juni 2021

Franziskanische Retraite in Bigorio vom 11. – 17. Juli 2021

Für nach den Sommerferien haben wir zwei Reisen und eine Intensivzeit vorgesehen, von denen wir guter Dinge sind, dass wir sie durchführen können. Wir bleiben hoffnungsvoll!

Weiterlesen

800 Jahre Franziskaner nördlich der Alpen

Weiterlesen: 800 Jahre Franziskaner nördlich der AlpenEs hat viel Mut gebraucht - im Frühling 1221! Nach einem missglückten ersten Versuch suchte Franziskus entschlossene Brüder, die auch nördlich der Alpen für eine geschwisterliche Kirche einstehen. Dazu musste er Ängste vor der "Wildheit der Deutschen" abbauen. Das Märzheft von Tauzeit widmet sich in einem kurzen Beitrag diesem Aufbruch in unsere Kultur. Das Bild blickt vom Alpensüdrand über die Insel Brissago nach Norditalien, wo sich dreissig Brüder zum Aufbruch sammelten. Dank diesem gibt es das franziskanische Charisma nun seit 800 Jahren im deutschen Sprachraum. Mehr dazu

Weiterlesen

besinnlich werden - kreativ feiern

Weiterlesen: besinnlich werden - kreativ feiernDer Volksaltar gehört zu den sichtbarsten Zeichen der Liturgiereform, wie sie das Zweite Vatikanische Konzil vor bald sechzig Jahren anstieß. Ihr Ziel lag darin, Gottesdienste und Sakramente gemeinschaftlicher, verständlicher und lebensnaher zu feiern. Die Herausforderung bleibt, da sich die Gesellschaft und die Lebenskultur verändern: Feste Rituale und unveränderliche liturgische Formen sind neuen Generationen und kirchenfernen Menschen erneut fremd geworden. Helmut Schlegel schöpft aus reicher Erfahrung im Begleiten heutiger Menschen und im Gestalten meditativ-ganzheitlicher Feiern. Das eben erschienene Bändchen zur österlichen Vorbereitungs- und Festzeit lässt sich auch persönlich für einen besinnlichen Weg von Aschermittwoch bis Pfingsten nutzen.

Weiterlesen

Weil Leben aufbrechen heisst - Neujahrsbrief des Tauteams

Weiterlesen: Weil Leben aufbrechen heisst - Neujahrsbrief des TauteamsIch bin da

In die Lichtblicke deiner Hoffnung
und in die Schatten deiner Angst,
in die Enttäuschung deines Lebens
und in das Geschenk deines Zutrauens
lege ich meine Zusage:

Ich bin da

Weiterlesen