Ranftweg

Ein Gott und Vater - Geschwister ohne Grenzen

Weiterlesen: Ein Gott und Vater - Geschwister ohne GrenzenHistorischer Papstbesuch in Assisi! Nadia und Niklaus sind mit einer Studienreise vor Ort. Erstmals in der Geschichte wird eine Enzyklika in dieser Stadt unterzeichnet. Sie bietet eine starke Botschaft! Wer in jeder Religion der Welt an einen Schöpfer und den einen Gott glaubt, ist zu einem Familiensinn und einer Solidarität ohne Grenzen gerufen. "Geschwisterlichkeit" gilt allen Menschen und "soziale Freundschaft" kennt keine Fremden. Die christlich-islamische Erklärung vom Februar 2019, die Franziskus in Abu Dhabi mit Grossimam Ahmad al-Tayyeb unterzeichnet hat, wir dadurch zur offiziellen katholischen Lehre. Zugleich lässt sich eine kleine Revolution im vatikanischen Sprachgebrach feststellen.

Weiterlesen

Wir Geschwister alle!

Weiterlesen: Wir Geschwister alle!Eine Enzyklika über Geschwisterlichkeit und Freundschaft!

Zu wem spricht Franz von Assisi in den Weisheitsworten, welche die neue päpstliche Enzyklika einleiten? Sie wird am 3. Oktober in Assisi am Grab des Poverello unterschrieben! Wir dürfen uns auf das Dokument freuen. Doch sein Eingangszitat kritisieren Medienkommentare seit Tagen. Wie kann das Rundschreiben nur von «fratelli» sprechen? Der Schein trügt. Niklaus Kuster schaut sensibel auf die Sammlung von Weisheitsworten, die der Papst zitiert: Sie gleichen dem biblischen «Haus der Weisheit» mit ihren «gestalteten Säulen»

Weiterlesen

Infos "ins Haus geliefert"

Weiterlesen: Infos Das Tauteam informiert ab diesem Monat September regelmässig nicht nur über unsere Homepage, sondern neu auch mit einem Newsletter über laufende Aktivitäten und Ereignisse. Dieser lässt sich ab sofort abonnieren unter Newsletter Tauteam

Das Bild zeigt das Team Anfang Monat in seiner Klausurzeit in Hertenstein, zwischen Rigi und Pilatus am Vierwaldstättersee. Wir verbinden die Lebensweise eines Ehepaars, einer Single, einer Schwester und eines Bruders - ganz (inter)franziskanisch!

Pilgern auf den Spuren von Niklaus und Dorothea

Weiterlesen: Pilgern auf den Spuren von Niklaus und DorotheaTraumhaft wie der Sonnenaufgang beim Pilgerhaus der Ingenbohler Schwestern zeigten sich auch das Herbstwetter und die Wege, die achtzehn Gefährtinnen und Gefährten von Einsiedeln in den Ranft führten. Nadia Rudolf von Rohr und Br. Niklaus begleiteten für einmal nicht auf Francescos Spuren nach Assisi, sondern mit Blick auf das heilige Ehepaar Niklaus und Dorothea von Flüe in deren Heimat. Die Impulse aus ihrer Familiengeschichte sprachen in das eigene Leben.

Weiterlesen

Nicht du trägst die Wurzel...

Weiterlesen: Nicht du trägst die Wurzel...... die Wurzel trägt Dich!

Monteluco gehört zu den «urfranziskanischen Orten und bietet einen wunderbaren Rahmen für franziskanische Exerzitien mit zwei Tagen in Assisi. Corona liess dieses Jahr den Aufenthalt in Francescos Heimat nicht zu. So fanden die Intensivtage vom 6. – 12. September 2020 im Klösterchen der Franziskaner im Flüeli-Ranft statt. Fünf Brüder aus fünf verschiedenen Nationen boten den Einkehrwilligen Herberge an einem Ort, der eine bewegende Einkehr in franziskanischem Geist und ein gutes Miteinander in einer wunderschönen  

Weiterlesen

Franziskanische Kurse und Reisen 2021

Weiterlesen: Franziskanische Kurse und Reisen 2021Der Ausblick vom Convento Bigorio steht für spannende Horizonte, die das kommende Jahr eröffnet. Im Vertrauen darauf, dass die Welt mit vereintem Effort die Corona-Pandemie überwindet, stellen wir euch hier die Übersicht über die geplanten Tagungen, Reisen und Kurse 2021 zusammen.

Den Blick aus diesen Bergen und einem Kloster, das viele wie ein Stück Umbrien in der Südschweiz erleben, werden jene geniessen, die sich die Sommerexerzitien oder eine der beiden Bigorio-Tagungen im Frühsommer und im Herbst gönnen. Kurzinfos zu diesen und weiteren Angeboten und Intensivzeiten:

Weiterlesen

Tauzeit vom September 2020

Weiterlesen: Tauzeit vom September 2020Die franziskanische Zeitschrift beleuchtet dieses Jahr das Thema "Es steht geschrieben..." Schriftliches, Schreiben und Geschriebenes prägen unser Leben, und die Heilige Schrift nährt unser Glauben, Hoffen und Lieben. In diesen Septembertagen kommt Heft 86 in die Haushalte des Schweizer Franziskanien. Es widmet sich verschiedenen Facetten der Erinnerungskultur.

Die Hefte der letzten fünf Jahrgänge sind digital verfügbar. Zu den Inhalten der druckfrischen Septemberausgabe:

Weiterlesen

Erntezeit und neue Saat - Jahresbericht

Weiterlesen: Erntezeit und neue Saat - JahresberichtEin Baum mit Wurzeln, Stamm, Ästen, Blättern und Früchten: Er entstand Anfang Februar an der Offenen Franziskanischen Tagung im Mattli. Über fünfzig Geschwister und Freund*innen aus unseren Gemeinschaften und franziskanischen Kreisen haben ihre Erfahrungen eingebracht und sich von Franziskus inspirieren lassen, selber verwurzelt, reifend und fruchtbar zu leben. Der Baum steht sieben Monate später für die Blütenlese und Ernte, die unser Jahresbericht von Sommer 2019 bis 2020 zusammenträgt.

Weiterlesen

Hertenstein und weite Horizonte

Weiterlesen: Hertenstein und weite HorizonteSechs Monate hat sich die Corona-Krise markant auf die Aktivitäten der franziskanischen Schweiz ausgewirkt. Eine ausgebuchte Tagung in Bigorio fand nicht statt, weil das alte Bergkloster kein social distancing zulässt. Unser Team hat sich mit Zoom und an zwei kurzen Klausuren im Mattli getroffen. Der September erweitert unseren Aktionsradius wieder: mit einer Klausurwoche im Hertenstein, Exerzitientagen im Flüeli-Ranft, einer Pilgerwoche durch Umbrien, Pilgertagen auf dem Schweizer Jakobsweg in den Ranft, einer Studienwoche in Assisi, Abendvorträgen und erste Kurse. Auf der Landzunge der Baldegger Schwestern  eröffnet auch unser Jahresprogramm 2021 hoffnungsvolle Horizonte.

Weiterlesen