Ranftweg

Pragreise 2023

Weiterlesen: Pragreise 2023Die Moldaustadt in der Mitte Europas - franziskanisch

Alle drei Jahre begleiten wir eine Entdeckungsreise in die Stadt von Klaras wichtigster Freundin. Die Reise vom Sommer 2023 findet an einem Alternativdatum statt (anders als angekündigt): 23.-29. Juli 2023. Der Grund dafür liegt in unserer Lieblingsunterkunft: auf dem Burghügel, wenige Minuten vom Veitsdom entfernt, in einer grünen Oase und im 420-jährigen Kapuzinerkloster. Wir bewohnen da die rustikal-einfachen Zimmer des Traktes, der während des Uni-Jahres von Studentinnen und Studenten bewohnt wird. Je ein Tag unserer Reise in die "Perle an der Moldau" gilt dem kaiserlichen, dem jüdischen, dem franziskanischen, dem hussitisch-reformatorischen und dem kommunistisch-modernen Prag.

Weiterlesen

Schaut euch die Bäume an...

Weiterlesen: Schaut euch die Bäume an...... und lernt von ihrer Lebenskunst! 

Niklaus gestaltete in diesen Tagen besinnliche Tage im Baselbiet, am Bodensee und an der Donau. Sie stehen im Zeichen des Herbstes - und Mitglieder der Gemeinschaft Lebensbaum von Hegne haben angeregt, eine in ihrem Kreis erlebte tief-sinnliche Herbstmeditation unter Bäumen aufzuschreiben. Sie könne auch anderswo in kleinem oder grössererem Kreis dazu ermutigen, sich an den Früchten des eigenen Lebens zu freuen, getrost loszulassen und auch den neuen Jahrring wahrzunehmen, in dem wir das ureigene Kostbare dieses Jahres in unserem Inneren bewahren.

Weiterlesen

Stille Intensivzeiten – franziskanisch

Weiterlesen: Stille Intensivzeiten – franziskanischExerzitienwochen "alla francescana" im Jahr 2023

Wer «Leben in Fülle» finden will, braucht auch Freiräume für die Seele. Wer sich für andere engagiert, darf und muss sich selber Oasenzeiten gönnen. Wer umsichtig leben will, gewinnt Klarheit durch Einkehr. Lange bevor Ignatius von Loyola Exerzitien entwickelte, entdeckte Franz von Assisi, wie wohltuend und fruchtbar Zeiten des Rückzug sind, persönliche und gemeinsame. Sie stärken und inspirieren in jeder Lebensphase und jeder Lebensform. «Stille Intensivzeiten – franziskanisch» bieten sich im kommenden Jahr in den Klöstern Rapperswil und Bigorio an. Sie sind von Jahreszeit, Ort und Stil her je unterschiedlich akzentuiert. Ein Überblick:

Weiterlesen

Friedensabend im Ranft

Weiterlesen: Friedensabend im RanftKrieg auf unserem Kontinent - eine Flüchtlingswelle aus der Ukraine - Energiekrise - neues Wettrüsten: Seit diesem Frühling beherrschen Raketen und Kampfdrohnen über einem Teil Europas die Titelseiten der Medien. Wie kontrastvoll verheissen biblische Adventstexte da «Licht aus der Höhe für Menschen, die im Dunkeln sitzen und im Schatten des Todes». Wer Friede erhofft und erbeten will, ist an der Schwelle zum Advent in die Melchaaschlucht eingeladen. Impulse und Stille inspirieren auf dem persönlichen Weg Weihnachten entgegen, mit hoffnungsvollem oder besorgtem Blick in die eigene Familie, in unsere Schweiz und in die Welt. Zwei Wege führen in die Ranftschlucht: ein längerer ab Sachseln und ein kürzerer vom Flüeli aus. 300 Kerzen ziehen eine Lichtspur, Impulse unterwegs führen in die eigene Tiefe und weiten den Blick auf die Welt. Zwischen dem meditativen Weg und der Feier wärmt ein heisser Punsch beim Ranfthaus in der winterlichen Nacht. Ein Sammelbus erleichtert die Teilnahme. Die Plätze im Bus sind begrenzt: sich bald anmelden!

Weiterlesen

INFAG Begegnungstag

Weiterlesen: INFAG BegegnungstagINFAG Begegnungstag und GV 2022 in Hertenstein

Die Schifffahrt von Luzern nach Hertenstein war für uns Ordensleute ein nicht alltägliches Geschenk. Die angeregten Gespräche konnten wir auf dem Fussweg zum Haus Stella Matutina fortsetzen. Nach dem herzlichen Empfang und mit Kaffee und Gipfeli eröffnete Sr. Dorothea den Begegnungstag im grossen Saal. Die beiden Schwestern aus der Notkersegg begleiteten uns musikalisch durch den Tag.

Weiterlesen

Gesegnet, die da kommen!

Weiterlesen: Gesegnet, die da kommen!Im Juli dieses Jahres nahm Nadia im Rahmen ihres Theologiestudiums an einer Biblischen Studienreise nach Israel teil. Ein eindrückliches, bewegendes, inspirierendes und auch nachdenklich stimmendes Erlebnis. Wen tiefere Einblicke in die 14 Tage im Heiligen Land interessieren, findet einen Reisebericht auf feinschwarz.net.

https://www.feinschwarz.net/gesegnet-die-da-kommen

Freie Plätze bei Wanderwoche „Durch Umbriens Süden nach Assisi“ 7. – 15. Oktober

Weiterlesen: Freie Plätze bei Wanderwoche „Durch Umbriens Süden nach Assisi“ 7. – 15. Oktober Für unsere franziskanische Wanderwoche durch Umbriens Süden nach Assisi vom 7. – 15. Oktober sind noch Plätze frei.

Anreise ist Freitag 7. Oktober nach Rom, am 8. Oktober besuchen wir franziskanische Stätten in Rom, wandern dann ab 9. Oktober mit Rucksack durch Umbriens Süden: Calvi dell’Umbria, Narni, San Gemini, Romita di Celsi, Foligno, und beschliessen unsere Woche in Assisi. Wir übernachten in einfachen Alberghi und Hotels.

Anmeldungen bis 20. September direkt an:

Natascha Rüede, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

pdfFlyer Wanderwoche durch Umbriens Süden

Franziskanisches Charisma - "germanisch"

Weiterlesen: Franziskanisches Charisma - Franziskanisches Leben im deutschsprachigen Kulturraum: Wodurch zeichnet es sich seit 800 Jahren aus - und was sind seine tragenden Kennzeichen auch heute? 
Darum ging es in Bruder Niklaus' Festvortrag von Pfingsten zu Würzburg. Die Minoriten haben diesen Vortrag in ihrer Zeitschrift nun in Form eines Grundsatzartikels greifbar gemacht.

Weiterlesen

Franziskanisch als Single und Familienmensch

Weiterlesen: Franziskanisch als Single und FamilienmenschDas katholische Medienzentrum hat ein erfrischendes und sprechendesn Porträt über Nadia Rudolf von Rohr ins Netz gestellt. Wir verlinken es hier gerne.
Franz von Assisi hat als Bruder gelebt, doch nie ein Kloster in seiner Bewegung gesehen. Auch Klaras San Damiano war zu seinen Lebzeiten noch vorklösterlich. Und schon damals haben sich Singles und Familienmenschen mit den Brüdern und Schwestern verbündet - geschwisterlich. Wie sich das franziskanische Charisma heute mitten in der Welt leben lässt, zeigt sich anschaulich am Beispiel einer modernen Single-Frau, die dem franziskanischen "Weltorden" in der Deutschschweiz vorsteht.

Weiterlesen