Ranftweg

Reisen
Reisen
Kurse
Kurse
Intensivzeiten
Intensivzeiten
Impressionen
Impressionen

Reisen - Franziskanisch unterwegs mit dem Tauteam

Wir laden erneut zu bewährten und neuen Wegen und Entdeckungen mit Tiefe und Weite,
zu Erfahrungen, die Natur - Kultur - Spiritualität verbinden,
zu Exerzitien der anderen Art und Pilgern alla francescana.

Hier finden Sie aktuelle Reiseangebote des Tauteams. 

pdfFranziskanische Reisen 2020

Pilgerweg Florenz-Assisi

Auf den Spuren von Francesco

und seinen Gefährten durchstreifen wir

den lieblichen Süden der Toskana

und pilgern in das herbe Umbrien.

Unterwegs und in Assisi ermutigt uns

franziskanische Lebenskunst, die

„arm an Dingen und reich an Leben ist“.

Der Weg beginnt im stolzen Florenz:

Zwei Nächte und ein voller Tag lassen

uns die Stadt der Medici erkunden,

in deren Franziskanerkirche sich

Francescos erste Bildbiografie findet.

Über den Consuma-Pass führt uns der

Pilgerweg in die Quellgebiete des Arno

und durch das liebliche Casentino

zum 1000-jährigen Eremi di Camaldoli,

das Franziskus‘ Eremo-Regel inspiriert.

Eine Tageswanderung führt von da

auf La Verna, Francescos Tabor.

Vom Lieblingsberg des Bruders

führt uns ein Bus in die Stadt Arezzo,

wo Franziskus als Friedensstifter wirkte.

Nach einem Rundgang durch die Stadt

geht’s mit dem Zug ins Spoletotal

und zu Fuss von Bastia nach Assisi.

Unterwegs erleben wir die Herbstfarben

der früchtereichen Landschaft, alte

Dörfer, Klöster und kunstreiche Kirchen,

Weinberge mit reifen Reben,

silberne Olivenhaine und bunte Wälder.

Wir erleben Lebensfreude auf Märkten,

reife Feigen am Weg, die sinnliche

Pracht der Erntezeit und stimmen ein

ins Lied der Schöpfung.

Eingeladen sind Pilgerfreudige, die alles

Notwendige mit sich tragen und sich täglich

20-25 km mit Gepäck zutrauen.

Wir übernachten in Pilgerunterkünften.

Gegend Von Florenz ins Tal des

jungen Arno u. auf La Verna.

Mit öV über Arezzo ins Spoletotal;

zu Fuss nach Assisi,

das wir 2 Tage lang erleben.

Zeit im italienischen Oktober,

wenn die Toskana und

Umbrien farbig leuchten

Reise An- und Rückreise sind

individuell zu organisieren.

Treffpunkt am Samstag

03.10. spätestens 17°°

in Florenz. Details dazu

erhalten Angemeldete

im Weg-Brief vom Sommer.

Kosten für Unterkunft, Verpflegung

und Begleitung: CHF 850.-

(ohne An- und Rückreise).

Begleitduo Natascha Rüede ist

Familienfrau und

Religionspädagogin in Hinwil

Bertold Thoma ist

pensionierter Psycholog

pdfPilgerweg Florenz-Assisi

Assisi pilgernd unterwegs

Assisi erwandern, erfahren, nicht einfach besichtigen...

Wandern – sind wir doch täglich 2-4 Stunden zu Fuss unterwegs.

Fahren – wir reisen per Bahn und öffentlichen Bus, möglichst franziskanisch.

Besichtigen – wir lassen uns von den Bauwerken und der Kunst berühren, wir finden aber auch andere Wege, die Spiritualität von Franziskus und Klara von Assisi zu verinnerlichen. Wir fragen uns auch, was das für uns heute bedeuten könnte.

Wir sind als Pilger unterwegs. Dabei geniessen wir die umbrische Landschaft und begegnen genussvoll den Spezialitäten der italienischen Küche.

Unsere Reise richtet sich an Menschen, die sich auf diese Themen einlassen möchten, unabhängig davon, ob sie schon einmal dort waren oder noch nie.

Am Hinreisetag machen wir in Perugia eine erste Station, am nächsten Tag erreichen wir Assisi zu Fuss über einen schönen Wanderweg. Ausser den zahlreichen besonderen Stätten in Assisi werden wir auch zur abgelegenen Einsiedelei Carceri aufsteigen. Auf der Heimreise machen wir einen grösseren Halt in Chiusi und tauchen in die Geheimnisse.

 pdfAssisi pilgernd unterwegs

Assisi für Familien

Die mittelalterliche Kleinstadt am Monte Subasio fasziniert weite Kreise: Jugendliche aus allen Ländern, Kunstfreunde, Naturfreaks, Pilgernde auf dem Franziskusweg, den aktuellen Papst und seit 30 Jahren die Weltreligionen. Assisis Zauber lässt sich auch mit Kindern und Teenagern entdecken. Denn Franz und Klara nehmen auf ihren Lebensspuren alle an der Hand: Ritterträume, Naturliebe, Ehrfurcht vor jedem Leben und Freundschaft – im Kleinen gelebt und die Welt bewegend! Die Entdeckungsreise für Familien mit Kindern und Jugendlichen lädt zu einer sinnlich-spielerischen Sinnsuche in der Stadt, in der sich die Weltreligionen treffen und in der die Natur selbst den Sonnengesang singt.

pdfAssisi für Familien

Irland

Keine Frage, dass die grüne Insel eine Reise wert ist! Aber franziskanisch? Nicht lange nachdem sich Franziskus Brüder anschlossen, gab es auch in Irland erste Gemeinschaften, die sich an seiner Spiritualität orientierten. Sie haben sich in ganz eigener Weise auf die lokalen Gegebenheiten eingelassen und so über lange Zeit prägend gewirkt. Auf unserer Reise bringen wir Keltisches, Christentum und Franziskanisches miteinander ins Gespräch. Wir besuchen sprechende Orte, lassen uns von Geschichte und Tradition inspirieren und geniessen auch das Sein in der Schöpfung.

Irland lädt auf vielfältige Wege ein, die wir in franziskanischer Weise erkunden und die uns ihrerseits Horizonte weiten.

pdfIrland 2020

Studienwoche «Assisi durch Hintertüren»

Ziel dieser Studienwoche ist es, spirituelle Wege durch Assisi zu  entdecken, die Franziskus und Klara in ihrer Welt nachspüren. Wer Assisireisen begleitet oder begleiten will, erfährt inspirierende Wege durch die Geschichte, tiefere Zugänge zu Lebensorten zweier Biographien und spannende Pfade durch Assisis schöne Umwelt. Bewährte Erfahrungen aus Jugendreisen verbinden sich mit besonderen Tipps und Zugängen durch „Hintertüren:

pdfStudienwoche Assisi

Friedenswege in den Ranft

Ein Frühsommertag und ein Winterabend mit franziskanischen Weggeschichten. Gemeinsam sind wir unterwegs in den Ranft, ausgehend von Stans oder Sachseln und feiern in der Ranftkapelle Eucharistie.

 
 
 
Daten im 2020:
Samstag, 16. Mai 2020
Samstag, 28. November 2020
 

Auf den Spuren nach Innen

Bergklösterchen in der Nähe von Assisi und in der Südschweiz laden ein, in der Art des Franziskus eine weltoffene Stille im kleinen Kreis von Gefährtinnen und Gefährten zu suchen und Kraft aus guten Quellen zu schöpfen.

pdfBigorio 2020

pdfMonteluco 2020

Wandertage Schweiz

Vom Schwarzsee nach Saint-Maurice

Zu Fuss mit dem Rucksack sind wir auf schönsten Routen und Saumpfaden der Freiburger und Waadtländer Voralpen pilgernd unterwegs. Vom Schwarzsee aus führt uns der Weg auf die Freiburger Alp ‚La Balisa‘. Am Folgetag passieren wir die Kartause Valsainte und geniessen die Sicht Richtung Moléson. Wir folgen der Saane weiter Richtung Montbovon. Der Aufstieg auf den Col de Jaman wird anstrengend, dafür werden wir mit Weitsicht über den Genfersee belohnt. Im Bildungshaus Souffle d’Assise bzw. im Kloster Saint-Maurice werden wir die gemeinsame Pilgertour abschliessen.

Angesprochen sind Personen…

…die eine Auszeit aus dem gewohnten Alltag suchen und spirituell offen sind.

…die sich erfreuen und inspirieren lassen durch einen abwechslungsreichen und farbigen Spätfrühling in vielfältiger Natur.

…die gemeinsam einen Pilgerweg in einer Gruppe (max. 10 Pers.) erleben möchten und sich gewohnt sind 4–5 Std. (ca. 18–22 km) pro Tag zu wandern.

…die interessiert sind an franziskanischer Spiritualität und sich einlassen auf Impulse ausgehend von Franziskus und Klara.

Einfache Übernachtungsmöglichkeiten werden organisiert. Das Gepäck tragen alle selber, gemeinsames Essen wird unterwegs eingekauft und aufgeteilt.

 

pdfWandertage Schweiz