Ranftweg

Wir Geschwister alle!

Eine Enzyklika über Geschwisterlichkeit und Freundschaft!

Zu wem spricht Franz von Assisi in den Weisheitsworten, welche die neue päpstliche Enzyklika einleiten? Sie wird am 3. Oktober in Assisi am Grab des Poverello unterschrieben! Das gab es noch nie! Wir dürfen uns auf das Dokument freuen. Doch sein Eingangszitat kritisieren Medienkommentare seit zehn Tagen. Wie kann eine Rundschreiben, das doch an die ganze Kirche gerichtet ist, nur von «fratelli» sprechen? Der Schein trügt. Niklaus Kuster schaut sensibel auf die Sammlung von Weisheitsworten, die der Papst zitiert: Sie gleichen dem biblischen «Haus der Weisheit» mit ihren «gestalteten Säulen» (Spr 9,1). Der Osservatore Romano hat den Hintergrundbeitrag am 23. September veröffentlicht. Wir machen hier die Originalfassung greifbar und führen die Links zu den fünf Übersetzungen auf.

Cavani2014 FranzKlarafraternitas

Die franziskanische Fraternitas besteht aus Schwestern und Brüder, wie das Liliana Cavani in ihrem dritten Franziskusfilm schön zum Ausdruck bringt (Bilder: screenshots der RAI-Version).

Das "fratres" der Ermahnungen meinte nur ursprünglich die Brüder. Gegen Ende seines Lebens fügt Franziskus 28 kurze Weisheitslehren zu einem "spirituellen Gebäude". Es lädt Brüder und Schwestern zu einem inneren Weg ein: Geschwister weit über die eigene Bewegung hinaus, ja alle "Menschentöchter und -söhne", wie die einleitende Lehre programmatisch sagt.

Dazu das Exposé, das den Vatikan überzeugt hat!

"Wir Geschwister alle" - im Osservatore Romano

Und falls der Link nicht mehr klappt, hier der "Urtext":

pdfKuster, "Wir Geschwister alle"

DEUFRA Israel Tag16 Nazareth26e1

"Die Weisheit hat sich ihr Haus gebaut", heisst es dreimal im Buch der Sprichwörter, und sie "hat ihre Säulen behauen". In einer romanischen Kirche zeigen die Säulen Kapitelle mit Skulpturen. Diese bilden Zyklen und lassen sich in einem Rundgang betrachten. Das Foto entstand letzten Oktober in Nazaret und zeigt Reste der Kreuzfahrerkirche aus der Zeit des Franziskus. Der Bruder fügt seine "Ermahnungen" (besser: Weisheitsworte) ebenfalls zu einem feinsinnigen Rundgang.

Und so sieht der Grundriss dieses franziskanischen "Hauses der Weisheit" aus - einer romanischen Basilika ähnlich: Zwei erste Lehren stimmen nach dem Portal auf den Rundgang ein (blau oben), zehn Säulen" markieren den "Weg der Wahrheit", der im Altarraum unter ein Baldachin führt. Vier feine Säulen tragen dieses und markieren den Ort innigster Gotteserfahrung. Franziskus legt hier vier biblische Seligpreisungen des Evangeliums aus. Sie gelten allen Menschen! Es folgen auf dem Weg zurück zehn eigene Seligpreisungen - orange "Säulen": Sie markieren den "Weg glücklichen Lebens"! Vor dem Portal bereiten zwei blaue Säulen auf die Rückkehr in den Alltag vor. Papst Franziskus beginnt sein Schreiben mit Worten, die das ganze Haus der Weisheit in den Blick nehmen. Und er teilt mit seinem Vorbild aus Assisi eine geschwisterliche Hoffnung, die an keine Grenzen stösst!

Franziskus Admonitiones Struktur

 

Um zu zeigen, dass "Weisheitsworte" der bessere Ausdruck für dieses "Haus der Weisheit" ist als "Ermahungen", folgt der zweitletzte Impuls dieser Sammlung: Ein Lied auf die Gaben des Geistes, die Menschen draussen im Alltag erfüllen sollen. Die Folie lässt ahnen, wie kunstvoll nicht nur das Gesamte, sondern auch einzelne Texte gefügt sind:

Franziskus Admonitio27

 

 

Papst Franziskus teilt mit seinem Vorbild die Vision einer universalen Geschwisterlichkeit.

Ein romanische Kirchenportal mit dem thronenden Christus und dem offenen Buch: "Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN"! Franziskus beginnt die Sammlung der Weisheitsworte mit diesem einladenenen Schriftzitet. Wer sich auf seinen "Lehrgang" einlädt, durchschreitet im Inneren des "Hauses der Weisheit" links einen WEG zu grösserer WAHRHEIT, feiert vorne Gottes MIT-UNS-Sein und vertieft sich auf dem Rückwehg links in den WEG glückenden Lebens.

Tympanon ChristusViaVitaVeritas

 

Noch einmal ein Bild aus Liliana Cavanis jüngstem Franziskusfilm: Schwestern wie Brüder schauen dich gedrängt auf eine Karte und schauen gemeinsam, wie die Friedenssendung Jesu "zu allen Geschöpfen" und "bis zu den Enden der Erde" in der eigenen Zeit neu zu leben ist. Papst Franziskus wird dies in der neuen Enzyklika für heute tun - und uns alle "auf die via della fratellanza" einladen.

Cavani2014 BrüderKlara Missionen

 

Abschliessend nun die Links zu den weiteren Übersetzungen des Beitrags, wie der Vatikan ihn in den Weltsprachen anbietet:

italiano:

"fratelli e sorelle tutti"

français:

tous les frères et sœurs

español:

todos los hermanos y hermanas

português:

irmãos e irmãs todos

English:

brothers and sisters all

Und die Printversion in L'Osservatore Romano vom 23. September 2020 (Seiten 1 und 6)

pdf"Fratelli e sorelle tutti"