Ranftweg

Pilgern auf den Spuren von Niklaus und Dorothea

Jakobsweg2020Sept T2 BrunnenSunriseTraumhaft wie der Sonnenaufgang beim Pilgerhaus der Ingenbohler Schwestern zeigten sich auch das Herbstwetter und die Wege, die achtzehn Gefährtinnen und Gefährten von Einsiedeln in den Ranft führten. Nadia Rudolf von Rohr und Br. Niklaus begleiteten für einmal nicht auf Francescos Spuren nach Assisi, sondern mit Blick auf das heilige Ehepaar Niklaus und Dorothea von Flüe in deren Heimat. Die Impulse aus ihrer Familiengeschichte sprachen in das eigene Leben.

Ebenso einfach wie herzlich und wohltuend waren die Gastfreundschaft im Pilgerhaus der Ingenbohler Schwestern und das gemeinsame Lagern im Gesellenhaus von Stans. Wir danken auch Br. Hans Portmann, der den ersten Tag von Einsiedeln bis Brunnen mitgepilgert ist und am Sonntag gegen Abend mit uns im Ranft Eucharistie feierte!

Ein paar Bildimpressionen dieses franziskanischen Weges zu "Franziskus nördlich der Alpen", wie Hermann Hesse Franziskus einmal genannt hat:

Aufstieg aus dem Alpthal zur Haggenegg - mit Wolkenzauber an den beiden Mythen:

Jakobsweg2020Sept T1 MythenRückblick am zweiten Morgen auf den Weg von gestern und den Vierwaldstättersee, dem wir bis Buochs folgten:

Jakobsweg2020Sept T2 VierwaldstätterseeJakobsweg2020Sept T3 BethanienDie Gruppe nähert sich am dritten Tag vor der Kulisse des Stanserhorns dem Ranft und damit dem Ziel!