Ranftweg

Italiens offene Grenzen - für Assisireisen im Herbst

Monteluco EremoFrancesco

Italiens Grenzen öffnen sich - auch für Assisi-Reisende. Diesen Herbst finden drei unserer Angebote statt, die die Welt von Franz und Klara je auf ihre Weise erfahrbar machen: eine pilgernde Woche, sammelnde Tage der Einkehr und Assisi durch Hintertüren.

Durch das Tibertal nach Assisi pilgern

Nadia Rudolf von Rohr und Claudia Mennen laden zu einer Wanderwoche, die mit bibliodramatischen Elementen Weite mit Tiefe verbindet und auf Franziskus’ Wegen durch die östliche Toskana nach Assisi führt.

Biblisch nach Assisi pilgern

Monteluco und Assisi - Zeit für Wege nach innen

Sr. Imelda Steinegger und Br. Klaus Renggli führen zunächst zwei Tage durch die Stadt Assisi und begleiten dann durch stille Exerzitientage auf dem heiligen Berg Umbriens.

Wege nach innen

Assisi auf den Spuren von Franz und Klara

Eine Studienwoche erschliesst Assisi für alle, welche die Stadt auch durch Hintertüren kennenlernen möchten. Organisiert zusammen mit der Uni Luzern, spricht diese Woche Studierende und Personen an, die selber Reisen begleiten oder auch die ihnen vertraute Stadt vertieft kennenlernen möchten.

Assisi durch Hintertüren