Ranftweg

Franziskus - sein Fest und Zwingli

Zwingli Franziskus Idaplatz2019Okt3

Ist es Zwingli? in braunem Rock und mit einem bunten Vogel auf der Schulter? Zum 500. Jahr der Ankunft des künftigen Reformators in der Limmatstadt erscheint das Standbild vor der Wasserkirche an verschiedenen Orten. Die katholische Pfarrei Herzjesu in Wiedikon bot zum Franziskusfest Hand für einen ökumenischen Akzent. Daher erinnert Ueli hier an einen Vorläufer im hohen Mittelalter: Franz von Assisi, den Luther als evangelischen und überaus inspirierten Gottesmann preist.

Niklaus Kuster hat Parallelen und Unterschiede zwischen Reformator und Reformer ins Gespräch gebracht. Zugleich zieht ein Video zum Franziskusfest Kreise mit vier Gründen, den Poverello heute zu feiern - und in die moderne Welt sprechen zu lassen.

pdfEin fiktiver Brief an Ulrich Zwingli 

Der hochdeutsche Text zum südalemannischen Video, das vier Gründe zum Franziskusfest nennt:

pdfVier Gründe für das Franziskusfest - zur Aktualität des Poverello

Das Video ist - von George Francis Xavier schön illustriert - im Schweizerdialekt zu sehen und zu hören:

Video zum Franziskusfest - zur Aktualität des Poverello