Ranftweg

Offene Franziskanische Tagung

IMG 1840

Aus dem Vollen schöpfen – einfach leben

Das Motto „Arm an Dingen und reich an Leben“ bringt franziskanische Lebenskunst auf den Punkt! Sie meint ein einfaches Leben in doppeltem Sinn: einfach mit Blick auf materielle Gegebenheiten, einfach aber auch mit Blick auf meine Lebensgestaltung.

Wir verbringen oft Zeit mit Planung, dem Entwickeln von Strategien, dem Schaffen von vermeintlichen Sicherheiten, etc. Franziskus dagegen ist Pragmatiker und handelt demgemäss, was ihm Herz und Kopf erschlossen haben. Dabei schöpft er reichlich aus Quellen, die uns allen zur Verfügung stehen: die Natur, die Begegnung mit Menschen, das Wort Gottes, die Stille. Die Landgräfin Elisabeth von Thüringen hat sich davon inspirieren lassen und in ihrem Leben zum Blühen gebracht, was ihr Name verheisst: „Mein Gott ist Fülle“. Unsere Tagung setzt sich in einem ersten Teil vertieft mit dem Leben dieser franziskanischen Lichtgestalt nördlich der Alpen auseinander. In einem zweiten Teil konkretisieren wir das Erarbeitete mit Statements und einem Podiumsgespräch in unseren eigenen Lebensalltag.

Am letzten Samstag, 15. September trafen sich 35 Interessierte im Mattli Antoniushaus, um sich mit den Schlagworte wirtschaftlich wach, politisch mutig, konsequent/suchend im Lebensstill, solidarisch im Alltag und geschwisterlich prophetisch auseinander zu setzen. Am Morgen mit einem eindrücklichen Dokumentarfilm über das Leben der Heiligen Elisabeth von Thüringen, am Nachmittag dann mit einem illustren Podium, das zum Mitdenken und vor allem auch zum Nachdenken anregte.

IMG 1838